Mitarbeiterin in Metsä Kolo

Ich bin Kirsi Timonen aus Panasjärvi, Ranuas Nachbarin. Ich bin ausgebildete Übersetzerin und habe meinen Hauptberuf in Expertenpositionen bei Nokia in Oulu gemacht. Nachdem ich Familie geworden war, begann ich wirklich von einer Auswanderung zu träumen. Nach der Geburt der Grube wurde der Traum wahr. Unsere ursprüngliche Idee war, in die Heimatregion des Pudasjärvi-Sees und die meiner Frau zurückzukehren, aber das Leben führte uns einige Kilometer von der Grenze des Pudasjärvi-Sees nach Ranua Kelankylä.

Die Jahre vergingen und die Kinder wuchsen auf, bis meine Elternzeit endete. Es stellte sich die Frage: "Was nun?" Ich begann mich zu fragen, was mich wirklich interessierte und welche Möglichkeiten mein neuer Wohnort bieten würde. Ich hatte bereits auf dem Weg von den Medien das Wachstum des Tourismus in der Region verfolgt, und die Branche begann mich zu interessieren. Im Jahr 2018 habe ich mich also für das von der Universität Lappland organisierte Ausbildungsprogramm für Mitarbeiter für Tourismus beworben und daran teilgenommen.

Es folgten noch ein paar Jahre des Schweigens, bevor es begann. Im Januar 2021 sah ich im Kurier eine Geschichte mit dem Titel „Der Wald in Kolo kommt der Natur nahe. Vom Kauf eines Familienwaldes zum lokalen Tourismusunternehmer ”. Als ich die Geschichte las, wuchs mein Interesse und ich dachte, das klingt nach der Art von verantwortungsvollem Naturtourismus-Job, von dem ich immer geträumt habe.

Einen Monat später rief ich Alexandra an, weil ich mehr über Metsä Kolo erfahren wollte. Zu diesem Zeitpunkt glaubte ich noch nicht an die Jobchancen, denn der Kurier hatte mir erzählt, wie Korona zu einem ungünstigen Zeitpunkt für das Unternehmen zugeschlagen hatte. Durch und nach diversen Kurven habe ich mich jedoch so gefreut, dass ich Ende April 2021 einen Arbeitsversuch bei Metsäläinen in Lappland starten konnte.

Aufgrund dieser kurzen Erfahrung wird meine Arbeit schön abwechslungsreich, abwechslungsreich und sehr interessant sein, da ich in die Welt von Metsä Kolo aus vielen verschiedenen Blickwinkeln eintauchen und Lapplands Metsälä aus vielen verschiedenen Blickwinkeln betrachten und erleben kann. In diesem Unternehmen glaube ich, dass ich meinen langjährigen Traum, meine Sprachausbildung und Naturbegeisterung im beruflichen Sinne zu verbinden, noch verwirklichen kann…

Bei unseren Materialien bevorzugen wir hochwertige und ökologische heimische Alternativen

Designer Betten

Wir verwöhnen unsere Gäste mit erholsamen Schlaf. Wir haben uns für die Hilja-Betten des finnisch-deutschen Familienunternehmens MATRI entschieden, die in der eigenen Manufaktur aus 100% Naturmaterialien handgefertigt werden. Die Qualität steht bei MATRI im Mittelpunkt, bei den Produkten werden ausschließlich umweltfreundliche, zertifizierte Materialien aus europäischer Produktion verwendet. Dies sorgt für eine außergewöhnlich reine, atmungsaktive und sichere Schlafkomfort.

Rosshaar-Futons

Wir verwöhnen unsere Gäste mit wohltuenden Schlaf. Die Futonmatratze gibt dem Körper den nötigen Halt, damit sich die Muskeln beim Schlafen nicht anspannen müssen. Die atmungsaktive Matratze besteht ausschließlich aus reinen Naturmaterialien. Das Rosshaar macht den Futon sehr strapazierfähig und atumungsaktiv, die Lagen aus Bio-Baumwolle und -Wolle machen die Oberflächen schön kuschelig. Die Futons werden in Pori, Finnland, im selben Familienbetrieb handgefertigt, aus dem auch unsere ökologischen Decken und Kissen stammen.

Decken und Kissen

Wir möchten unsere Gäste mit heimischen Naturprodukten verwöhnen. Mit finnischer Schafwolle gefüllte Decken und Kissen sind eine ökologische Wahl, da sie im Boden biologisch abbaubar sind. Wolle ist von Natur aus feuerfest und erfordert keine Zugabe von Brandschutzchemikalien und ist ansonsten ein chemikalienfreies Produkt. Bettwäsche schwitzt auch bei heißem Wetter nicht, da sie die aufgenommene Feuchtigkeit effizient verdunstet und bei Kälte und Feuchtigkeit angenehm warm bleibt. Porin Villa und Peite verwenden finnisches Kunsthandwerk, um Plüschstreu aus lokal produzierten Rohstoffen herzustellen.

Bettwäsche

Wir möchten unsere Gäste mit weichen Leinenbettwäsche verwöhnen. Jesus Leinentücher sind gemacht, um zu halten, zu erleben und viel zu sehen, auch für Generationen. Das Material Leinen ist eine schöne, langlebige und umweltfreundliche Naturfaser. Leinen ist schwer, glatt und steifer. Atmungsaktives Leinen behält bei Hitze seine Kühle und wärmt auch an kühleren Orten.
Der Tragekomfort und die Weichheit des Stoffes nehmen beim Waschen nur zu. Finlayson wollte die haltbarsten Bleche der Welt herstellen, wofür sie das bis heute erhaltene Modell des Turiner Grabtuchs nahmen.

Handtücher

Wir verwöhnen unsere Gäste mit den feinsten Handtücher. Der gewebte Stoff von Lapuan Kankurit ist ein typisch nordisches Design, inspiriert von Finnlands reiner und rauer Natur. Das Familienunternehmen webt bereits in der vierten Generation - Umweltbewusst und nachhaltig. Es werden nur natürliche Rohstoffe wie Leinen und Wolle verwendet. Die hochwertige Textilien halten bei richtiger Pflege Jahrzehnte.